Das tägliche Leben wird von Technik bestimmt. Egal wo man hinsieht oder egal was man tut, alles wird irgendwie technisch gelöst. Zudem ermöglicht das Internet Dinge, die vor einigen Jahren noch vollkommen unvorstellbar waren. So lassen sich Gegenstände im Haushalt, wie beispielsweise die Kaffeemaschine oder Waschmaschine, Fenster Rolladen oder das Licht über das Internet steuern.

Trotz dieser Tatsache findet man in vielen Haushalten nur sehr wenige technische Mittel, die den Alltag erleichtern. Was zum einen (wahrscheinlich) noch an den recht hohen Preisen und auf der anderen Seite einfach an der mangelnden Kenntnis über die möglichen Hilfsmittel liegt.

Ein Beispiel für solche Haushaltshilfen sind die sogenannten Reinigungsroboter. Diese übernehmen bestimmte Arbeiten im Haushalt und sorgen beim Besitzer für mehr Freiraum und Freizeit. Einige Dinge, die die Reinigungsroboter schon heute erledigen können:

- Staub saugen
- Boden wischen
- Fenster putzen
- Rasen mähen
- Pool reinigen

Und die Aufgabengebiete erweitern sich fast jährlich!

Wenn man sich die einzelnen Roboter betrachtet, so erkennt man sehr schnell, dass diese nicht nur ihre Daseinsberechtigung haben, sondern tatsächlich für Entlastung sorgen können. Nimmt man zum Beispiel den Staubsaugerroboter und schaut sich diesen in allen Einzelheiten an, so kommt man zum Schluss, dass durch das tägliche Staubsaugen die Fußböden nicht nur sauberer werden, sondern auch sehr viel Zeit eingespart wird. Insbesondere Menschen mit Allergien, Haustierbesitzer, aber auch Berufstätige profitieren von einem Staubsaugerroboter enorm! Das gleiche gilt für alle anderen Roboter. Natürlich wird eine solche Haushaltshilfe nicht in jedem Haushalt benötigt, doch ein Blick in die Welt der Reinigungsroboter kann für neue Erkenntnisse sorgen.